Einweihung der neuen Tischballplatte:

Der BSSV Dortmund ist offizieller Showdownstandort

Begrüßung und Scheckübergabe- von links Martin Rosentreter (Volksbank), Carsten Bender (BSSV Dortmund), Frau Dr. Anke Thierack (Uni Dortmund), Thorsten Resa (DBSV Berlin)

 

Der Blinden und Sehbehinderten Sportverein Dortmund (BSSV) erweitert sein Sportangebot um die neue Sportart Tischball oder auch Showdown genannt. Der Startschuss fiel am Freitag den 6. Mai 2011 in den Räumen der Fakultät Rehabilitationswissenschaften der Technischen Universität Dortmund, die für dieses neue Sportangebot des BSSV Dortmund einen Raum zur wöchentlichen Nutzung zur Verfügung stellt. Zur Eröffnungsveranstaltung Begrüßte Dr. Anke Thierack im Namen der Fakultät die zahlreich erschienenen Studierenden, Vereinsmitglieder und Gäste. Carsten Bender, Vorsitzender des BSSV Dortmund, betonte in seinen Grußworten, dass die Tischballplatte in der Fakultät Rehabilitationswissenschaften ein gutes „zu Hause“ gefunden habe, da so eine wunderbare Gelegenheit zum Kontakt zwischen Universität und Rehabilitationssportverein geschaffen wurde, von der beide Seiten nur Profitieren können. Die Studierenden und Mitarbeitenden haben so die Möglichkeit die neue inklusive Sportart „hautnah“ kennen zu lernen und der Verein sieht die Möglichkeit für seine Aktivitäten neue Menschen zu begeistern.

Der Dank aller Beteiligten ging an Thorsten Resa vom Blinden- und Sehbehindertenverband Deutschland (DBSV) sowie an Martin Rosentreter von der Dortmunder Volksbank, die die Anschaffung der 2000 Euro teuren Tischballplatte ermöglicht haben.

Im Anschluss an die einführenden Grußworte gab Thorsten Resa vom Showdownprojekt des DBSV eine praktische Einführung und die Anwesenden nutzten die nächsten Stunden mit großer Freude zum ausprobieren der neuen Sportart.

Ab sofort haben die Vereinsmitglieder sowie alle weiteren Interessierten jeden Donnerstag ab 18 Uhr die Gelegenheit die neue Sportart kennen zu lernen, auszuprobieren und regelmäßig zu spielen. Durch dieses wöchentliche Angebot in den Räumen der TU Dortmund, erfüllt nun der Blinden und Sehbehinderten Sportverein Dortmund alle Bedingungen und wurde als offizieller Showdonstandort vom DBSV zertifiziert.

Showdown beim BSSV Dortmund

Zeit:    Donnerstags 18 – 20 Uhr

Ort:    TU Dortmund - Fakultät Rehabilitationswissenschaften

Emil-Figge-Str. 50  - 44221 Dortmund