Blinden & Sehbehinderten Sportverein Dortmund e.V.

Unser Sportangebot

Wir spielen nicht nur Torball im Angebot sind auch Gymnastik/Rehasport und Showdown

Achtung!

Sport für blinde und sehbehinderte Menschen

Sich bewegen, Sport treiben, aktiv sein, sich fit halten, nette Menschen treffen. Die Gründe, sich sportlich zu betätigen sind vielfältig. Das kennt jeder von uns und stellt an sich auch kein unlösbares Problem dar, wenn man weiß, wo es die entsprechenden Angebote auch für Menschen mit Behinderungen gibt. Man sieht ja, wo man hingehen muss, sieht was der Übungsleiter vormacht, kann sich an den speziellen situativen Gegebenheiten orientieren und entsprechend reagieren. Doch wie sieht das aus, wenn man nichts oder nur sehr schlecht sieht? Der "Blinden und Sehbehinderten Sportverein Dortmund" bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten auch ohne optische Wahrnehmung Freude an Bewegung, Spiel und Sport zu haben.

Die Ursachen für Blindheit und Sehbehinderung sind vielfältig. Unabhängig von der Ursache der Behinderung, führt die fehlende optische Wahrnehmung zwangsläufig zu Beeinträchtigungen in der Mobilität und damit zu Bewegungsarmut mit all ihren negativen Begleiterscheinungen, z.B. für das Herz-Kreislauf-System und den Bewegungsapparat. Auch die Möglichkeit selbstständig soziale Kontakte zu knüpfen, ist in der Regel beeinträchtigt. Natürlich wird der Behindertensport nichts an der zugrunde liegenden Krankheit ändern, doch er ist in der Lage, negative Folgen der Behinderung im körperlichen, im seelischen und im sozialen Bereich zu beeinflussen bzw. zu verhindern. Ziel aller Sportarten, die der BSSV Dortmund anbietet ist, dass sie die Wahrnehmung der Umwelt, die Sicherheit sich in fremder Umgebung bewegen zu können und die Kommunikation mit anderen Menschen - was eine soziale Isolation verhindert verbessern zu können.

Die Basis unseres sportlichen Angebotes ist der Breitensport als ambulante Rehabilitationsmaßnahme. Er beinhaltet unter anderem die Schulung der Restsinne. Wir praktizieren die funktionelle Gymnastik mit und ohne Geräte, Rückenschule, Muskelaufbau- und Koordinationstraining. Darüber hinaus bieten wir natürlich auch für leistungswillige sehschwache und blinde Sportlerinnen und Sportler Konditionsgymnastik, Leichtathletik- und Torballtraining an.

Das Training wird von Übungsleitern mit einer Sonderausbildung für den Blindensport geleitet. Ihnen zur Seite stehen einige erfahrene sehende Helfer. 

Zur Zeit hat der BSV 50 Mitglieder im Alter von 18 bis 85 Jahre. Davon sind 18 Frauen.

Nichtbehinderte, die gerne mit blinden und sehbehinderten  Menschen gemeinsam sportliche Erfahrungen machen möchten, sind herzlich willkommen.

Wir treffen uns jeden Montag von 18:30 bis 20:15 Uhr und jede zweite Woche samstags von 9:00 bis 13:00 Uhr in der

Sporthalle "Gartenstadt" Dortmund, Schwarz-Becker-Straße / Hueckstraße

Wir freuen uns über jeden Interessierten der zu uns findet!

Kontaktadresse: Carsten Bender, Kuithanstraße 67  44137 Dortmund,  (0231 / 13 88 132

                                 

Bilder von einem Zirkeltraining / zum Vergrößern auf das Bild klicken

Bilder von der Gymnastik der REHA -Gruppe

 
 

 

Torballtraining